Tarotkarte: Die Herrscherin

Die Tarotkarte „Die Herrscherin“

„Die Herrscherin“ aus den Tarotkarten steht für Wachstum und Reife. Als Alleinherrscherin sitzt sie mitten in der Natur auf einem gepolsterten Thron, der ein Venuszeichen trägt. Ihre üppige Krone ist mit zwölf sternenförmigen Elementen dekoriert. Letztere repräsentieren beim Kartenlegen die 12 Sternzeichen. Um ihren Hals trägt die Tarot-Herrscherin eine Kette mit sieben Perlen, welche einer Kartenlegerin zufolge die 7 alten Planeten darstellen.

Hinter der „Herrscherin“ zeigt sich ein dichter Wald, aus dem ein Bach hervorspringt. Und zu ihren Füßen sprießt das reife Korn. „Die Herrscherin“ ist also im wahrsten Sinne des Wortes von der Fülle und dem Reichtum des Lebens umgeben. Ihr weißes Gewand wird von Granatäpfeln geziert, die ebenfalls Fruchtbarkeit und Wachstum, aber auch ihre Macht symbolisieren. Als Regentin hält sie in der rechten Hand einen Zepter, der ihren Einfluss und ihre Herrschaft als weibliches Oberhaupt verdeutlicht.

Ihre Kleidung und ihre Umgebung zeigen sie als Repräsentantin der Fruchtbarkeit, der Lebenskraft und der Erneuerung sowie der positiven Entwicklungen. Offiziell trägt diese Tarotkarte die Kartennummer 3. In anderen Tarotvarianten taucht das Motiv oft auch mit dem Kartennamen „Die Kaiserin“ auf. Darüber hinaus wird ihr als Astrokarte häufig das Tierkreiszeichen Stier zugeordnet.

Allgemeine Bedeutung:
Die Herrscherin

Als Tarotkarte steht „Die Herrscherin“ für Fruchtbarkeit und Wachstum. Sie begünstigt kreative Projekte und hilft bei der Erschaffung von Neuem. Erscheint „Die Herrscherin“ im Tarot, kann sie aber auch sehr bestimmend sein. Denn diese vierte Tarotkarte symbolisiert das mütterliche Prinzip von Werden und Geburt, von Geben und Nehmen. Eine Geburt steht stets für einen Neubeginn und ist ein Zeichen dafür, sich von alten Gewohnheiten und Überzeugungen zu trennen.

Nur wer weiß, was er tut, kann auch herrschen. Wichtig ist hierbei vor allem der eigene Antrieb, um jederzeit erklären zu können, warum man etwas tut. Eigene Entscheidungen zu treffen, die Verantwortung hierfür zu übernehmen und sich seiner Ziele bewusst zu werden, ist die Kernaussage innerhalb der Bedeutung der Tarokarte „Die Herrscherin“. Es geht aber auch darum, sich einem möglichen Wandel zu stellen und dabei die eigenen Entscheidungen nicht aus den Augen zu verlieren – so wird man zur „Herrscherin“ über sein eigenes Glück.

Als Tageskarte – „Die Herrscherin“ für heute

Wird „Die Herrscherin“ als Tageskarte gelegt, lassen sich heute langfristige Vorhaben realisieren. Sofern die Tagesform stimmt und das Tagesziel voller Elan angepackt wird und man sich nicht von Tagträumen ablenken lässt. Dabei werden besonders Tagesziele wirtschaftlicher Art äußerst wohlwollend beeinflusst. Insbesondere dann, wenn die Pläne und Ideen des Fragestellers an diesem Tag nicht ausschließlich egoistisch motiviert sind.

Als Jahreskarte – „Die Herrscherin“ für das Jahr

Wird „Die Herrscherin“ als Jahreskarte gezogen, darf man sich auf ein Jahr voller Entwicklungen und anregender Impulse freuen. Ganz gleich ob ein Plan nun konkret Gestalt annimmt oder in den kommenden 12 Monaten lediglich eine geniale Idee Stück für Stück heranreift: Nun ist die Zeit günstig, um über sich selbst hinaus zu wachsen und eine neue Erfüllung zu finden.

Deutung für die Zukunft

Geht es um das Beantworten persönlicher Zukunftsfragen, ist die Erwartungshaltung natürlich hoch. Wer hört oder liest nicht gerne, dass alles gut und schön wird? Doch kann es durchaus sein, dass „Die Herrscherin“ unangenehme Aussagen aufweist.

Denn manchmal verbergen sich in der Tarotkarte „Die Herrscherin“ in erster Linie wichtige Denkanstöße, Hinweise oder Warnungen. Welche positiven und negativen Aspekte sich mit der Karte „Die Herrscherin“ grundsätzlich in Verbindung bringen lassen, lesen Sie in den folgenden Abschnitten.

„Die Herrscherin“ als positive Tarotkarte

Wird „Die Herrscherin“ positiv gedeutet, fühlt man sich verstanden und geborgen. Diese Basis ist der optimale Nährboden zur eigenen Entfaltung – ohne, dass man rücksichtslos vorgehen müsste. Dank der Herrscherin befindet man sich im positiven Miteinander mit seiner Umwelt.

„Die Herrscherin“ als negative Tarotkarte

Es gibt nur wenige negative Deutungsaspekte unter der „Herrscherin“. Allerdings geht man zuweilen zu hartherzig vor, wenn man meint, seinen Mitmenschen mit den eigenen Ansichten und Vorhaben immer einen Gefallen zu tun.

Im Liebestarot – „Die Herrscherin“ für die Liebe & Partnerschaft

Deutung für Liebespaare: Wird „Die Herrscherin“ als Beziehungskarte gelegt, treffen Männer und Frauen, die sich in einer Beziehung befinden, auf einen Partner an ihrer Seite, der klare Vorstellungen in allen Lebensbereichen hat. Auch in der Liebe. Das stellt jede Menge aussichtsreiche Pläne in den Raum, die die Liebesbeziehung festigen und sie reifen lässt. Zudem ist eine Schwangerschaft möglich.

Deutung für Singles: In der Liebe zeigen sich männliche und weibliche Singles unter der Herrscherin als Liebestarot-Karte bei der Suche nach dem Traumpartner diszipliniert. Dennoch sind Fröhlichkeit und Natürlichkeit gefragt, wenn die große Liebe gefunden werden soll. Wer darauf vertrauen kann, dass die wichtigen Dinge des Lebens zur rechten Zeit gedeihen, wird der lebendigen Kraft der Liebe begegnen können.

Zu den Beratern

Wie lässt sich für Ihr Liebesglück „Die Herrscherin“ deuten?
In einer personalisierten Liebesdeutung mit der „Herrscherin“ können Sie neue Quellen Ihres Bewusstseins erschließen und in Erfahrung bringen, wie hilfreich diese Tarotkarte als Liebesbotin für Ihre ganz persönlichen Liebesangelegenheiten ist.

Berufstarot – „Die Herrscherin“ für Beruf & Karriere

Männer machen sich die Hilfe einer dynamischen Arbeitskollegin zunutze und überzeugen diese charmant von ihren Ideen. So kommen sie mit der „Herrscherin“ als Berufskarte hervorragend bei der Arbeit voran.

Frauen glänzen mit der Herrscherin als absolute Teamspielerinnen. Darüber hinaus wirken sie auf beruflicher Ebene außerordentlich kompetent und setzen ihre Ideen im Job problemlos um.

Gesundheitstarot – „Die Herrscherin“ für die Gesundheit

Frischer Wind wirkt wahre Wunder – auch im gesundheitlichen Bereich. Wer seine Seele baumeln lässt und sich entspannt, hat mit der „Herrscherin“ als Gesundheitskarte kaum mit Krankheiten zu tun.

Finanztarot – „Die Herrscherin“ für Geld & Finanzen

Unter der „Herrscherin“ als Finanzkarte ist Organisation alles. Denn die Finanzen zeigen sich jetzt von ihrer übersichtlichen Seite. Prioritäten sollten gesetzt und langfristige Ziele höher bewertet werden, als spontane finanzielle Wünsche.

Kombinationen – „Die Herrscherin“

Auf diese Kombinationen sollten Sie achten, wenn „Die Herrscherin“ mit Umgebungskarten gedeutet wird:

  • Taucht Die Herrscherin zusammen mit der Welt auf, kommen Gefühle des Wohlbefindens zu Tage. Denn aktuell fügt sich alles zu Ihren Gunsten.
  • Man sollte sich jetzt unbedingt Ruhe gönnen, um wieder völlig zu Kräften zu kommen, wenn zusätzlich der Tod gelegt wird.
  • Zusammen mit dem Mond kündigt sich unter Umständen eine Schwangerschaft an.

Weitere Bedeutungsveränderungen der „Herrscherin“ erfahren Sie von unseren Beratern, die Ihnen gerne zur Verfügung stehen, wenn Sie für Ihre persönliche Situation die Tarotkarte „Die Herrscherin“ kombiniert gedeutet haben möchten.

Zuordnungen – „Die Herrscherin“

Leitmotiv: Lebendigkeit
als Trumpf: III (Große Arkana)
als Planet: Venus
als Sternzeichen: Stier (Jungfrau)
als Buchstabe: Daleth (Hebr.)
als Edelstein: Smaragd

Weitere Kartennamen: The Empress (Rider-Waite-Tarot) – The Empress (Aleister-Crowley-Tarot) – L'imperatrice (Marseille-Tarot)

Was bedeutet die umgekehrte „Herrscherin“?
Wird „Die Herrscherin“ umgekehrt gelegt, besteht die Gefahr von Herrschsucht und man sollte sich vor voreiligen Entscheidungen hüten.

Fazit zur Tarotkarte:
Die Herrscherin

Unter der „Herrscherin“ ist es wichtig, nicht zu dominant aufzutreten, sondern auf Einfühlsamkeit und die eigene Antriebskraft zu setzen, etwas aus eigener Überzeugung heraus zu tun. Dann gerät die eigene Dynamik automatisch in die richtigen Bahnen. Dieses Fazit lässt sich aus der Karte III „Die Herrscherin“ ziehen.

Als Tipp vermittelt „Die Herrscherin“, dass es jetzt darum geht, eigene Entscheidungen zu treffen oder bereits gefällte Entscheidungen nicht länger zu hinterfragen und die Verantwortung dafür zu übernehmen. Dann steht eine reiche Ernte bevor.

Leserbewertungen zur
Tarotkarte „Die Herrscherin“

Zurück zur Tarotkarten Übersichtsseite

Zur vorherigen Tarotkarte

Zur nächsten Tarotkarte

„Die Herrscherin“: Individuelle Deutung nutzen

Sie möchten gerne wissen, was für Ihre aktuelle Situation „Die Herrscherin“ individuell bedeutet?
Unsere Beraterinnen lüften beim Kartenlegen am Telefon für Sie das Geheimnis. Kommen Sie Ihren persönlichen Antworten beim Kartenlegen online näher und erhalten Sie in einer individuellen Kartenlegung jetzt präzise und treffsichere Aussagen zur Trumpfkarte „Die Herrscherin“ III.

Mit der „Herrscherin“ Ihre Persönlichkeit ergründen

Tarotkarte Herrscherin

Während einer individuellen Legung lässt sich auch herausfinden, welche Ihrer Persönlichkeitsanteile sich offenbaren, wenn „Die Herrscherin“ Ihre Wesenskarte, Ihre Persönlichkeitskarte oder Ihre Wachstumskarte ist. Unsere Berater verraten Ihnen dann in einer professionellen Deutung der „Herrscherin“, wofür Ihr Herz schlägt und wie Sie emotionale Barrieren meistern können.

Rufen Sie jetzt an und erfahren Sie in Hinblick auf Ihre persönlichen Lebensumstände, wie sich „Die Herrscherin“ deuten lässt und ob Sie mit ihr das Glück an Ihrer Seite haben. Dafür zeigen Ihnen unsere erfahrenen Kartenleger, welchen Einfluss „Die Herrscherin“ auf Ihr Schicksal, Ihr Leben und Ihre Zukunft hat.

Trennlinie

Ihre Vorteile bei astrozeit24

  • Beratung ohne Anmeldung
  • Geprüfte Premium Berater
  • Kostenloses Gratis-Gespräch
  • Von Frauen geführt
Trennlinie

Aktuelle Bewertungen

Alle astrozeit24 Berater Bewertungen anzeigen

Beraterstatus











Wählen Sie Ihre Beraterin