Alle Horoskope für Ihr Sternzeichen

Blicken Sie aus Österreich mit einem Horoskop in Ihre Zukunft

Horoskop

Lesen Sie unsere gratis Tageshoroskope oder die Jahreshoroskope 2018 kostenlos für alle Sternzeichen und erfahren Sie, was Sie in Zukunft erwartet.

Als besondere Highlights für Sie haben wir unser Partnerhoroskop sowie das chinesische Horoskop auf unserem Beratungsportal astrozeit24 online gestellt.

Wie hilfreich fanden Besucher unsere Horoskope?

Die jahrtausendealten Erkenntnisse der Horoskope können dazu beitragen, Ihr Leben positiv zu gestalten. Und Ihnen dabei helfen Ihr ganz persönliches Glück zu finden.

Ob Entscheidungen in der Liebe, im Beruf oder in einem Ihrer anderen Lebensbereiche anstehen – wagen Sie hier einen astrologischen Zukunftsblick und lesen Sie kostenlos, welche allgemeinen Aussichten die Sterne für Sie bereithalten.

mehr über das Thema Horoskope lesen


Haben Sie darüber hinaus speziellere Fragen zu Ihrem weiteren Lebensweg? Bei uns erhalten Sie stets treffsichere Antworten mit kompetenter Telefonberatung. Rufen Sie an und erfahren Sie, was Ihr Leben zusätzlich für Sie bereithält.

So erreichen Sie eine Beraterin

Horoskope Beraterin

Beraterstatus

Frei
Besetzt
In Pause
Abwesend
Abwesend

Wählen Sie Ihren Berater aus


Jetzt anrufen!

Was genau ist ein Horoskop?

Der Begriff stammt aus dem Griechischen und setzt sich zusammen aus „hora“, was „Stunde“ bzw. „Zeit“ heißt und „skopéin“, was „beobachten“ bedeutet. Frei übersetzt könnte man sagen, dass ein Horoskop die Zeit beobachtet.

Die meisten Menschen verstehen vermutlich unter einem Horoskop eine Zusammenfassung der kommenden Geschehnisse unter Berücksichtigung des Sternzeichens und der aktuellen Planetenkonstellationen. So entstehen zum Beispiel folgende allgemeine Horoskoparten:

  • Tageshoroskop
  • Wochenhoroskop
  • Monatshoroskop
  • Jahreshoroskop
  • Partnerhoroskop
  • Liebeshoroskop

Diese meist kostenlosen Horoskope kann man in eigentlich jeder Zeitschrift oder auch gratis und online auf unzähligen Websites finden. Und auch bei uns erhalten Sie eine Auswahl an gratis online Horoskopen für Ihr Sternzeichen.

Diese Horoskopformen halten Tendenzen und Einflüsse der Sterne auf die einzelnen Sternzeichen bereit, auch wenn sie meist einen eher allgemeinen Charakter haben. Nicht grundlos erfreut sich jede dieser Horoskoparten reger Beliebtheit bei unzähligen Menschen.

Horoskope aus astrologischer Sicht

Entgegen der sonst üblichen Verwendung des Wortes, ist für einen professionellen Astrologen mit diesem Begriff meist ein Geburtshoroskop gemeint. Das heißt eine grafische Darstellung der verschiedenen Himmelskörper zum Geburtszeitpunkt eines Menschen oder eines anderen Ereignisses. Dieser Schnappschuss des Sternenhimmels wird auch als „Radix“ bezeichnet.

Dabei ist der Mittelpunkt des Geburtshoroskops immer der jeweilige Ort (meist der Geburtsort), von dem aus die Planeten in den Zeichen betrachtet und analysiert werden. Denn in der Astrologie ist nach wie vor das geozentrische Weltbild (geokentrikó = „erdzentriert“) vorherrschend, das die Erde als Zentrum des Planetensystems begreift.

Zur Individualisierung eines Geburtshoroskops werden neben der genauen Geburtszeit auch der Geburtsort in die Berechnung miteinbezogen. So ergibt sich für zwei Menschen, die zwar zur selben Zeit, aber an verschiedenen Orten geboren wurden, ein unterschiedliches Horoskop. Auch die beiden Horoskoparten Karmahoroskop und Kinderhoroskop sind genau genommen spezielle Formen eines Geburtshoroskops.

Woher kommen Horoskope?

Die ersten Horoskopschreiber gab es bereits im alten Ägypten. Im Gegensatz zur heutigen Definition galt damals jedoch dasjenige Zeichen als „Horoskopus“, das am Osthorizont aufging.

Ab dem 3. Jahrhundert v. Chr. verzeichnet man bereits die ersten Horoskop-Häuser. Damit hat die Horoskopie eine äußerst lange Tradition. Auch heute noch finden sich viele Anhaltspunkte, die auf die Zeit hinweisen, in der diese ersten astronomischen Analysen stattfanden.

Lange war die Erstellung von Horoskopen jedoch lediglich wichtigen Persönlichkeiten, wie den Herrschern eines Landes vorbehalten. Diese konnten durch ihre Hofastrologen die Sterne zu wichtigen Fragen zurate ziehen. So erfuhren die Machthaber beispielsweise, ob ein Krieg unter „einem guten Stern“ stand oder welches Schicksal für sie oder ihre Kinder zu erwarten war.

Schon immer waren Horoskope nicht unumstritten. Doch spätestens nachdem Kopernikus herausfand, dass sich nicht die Sonne um die Erde dreht, sondern anders herum, ging die Horoskopie nahezu unter.

Erst mit dem Psychologen Carl Gustav Jung, der seine Ansätze aus der Psychoanalyse mit Bereichen der Esoterik und Astrologie verband, erlebte die Horoskopie eine Renaissance. Seitdem gelten Horoskope für viele entweder als „Spiegel der Seele“ oder sie werden als bloßer Aberglaube abgetan.

Wie entsteht ein Horoskop?

Bei der Horoskoperstellung wird ein Schnappschuss der relevanten Himmelskörper zum Zeitpunkt der Geburt (oder eines bestimmten Ereignisses) in eine kreisförmige Matrix (Radix) eingetragen. Zu früheren Zeiten (und z.T. heute noch im asiatischen Raum) gab es auch quadratische Horoskopgrafiken. Für die Erstellung waren lange Zeit mehr oder minder komplizierte Berechnungen der Himmelsmechanik nötig, heutzutage übernehmen ausgefeilte Computerprogramme diese Leistung.

Das zur Geburtszeit am östlichen Himmel aufgehende Zeichen heißt Aszendent. Dieser bildet den Anfangspunkt für die sog. Häuser (auch Felder), welche die Lebens- und Erfahrungsbereiche eines Menschen widerspiegeln. Die 12 Häuser sind unterschiedlich groß und ihre Position errechnet sich aus dem Geburtsort sowie der Geburtszeit. Jedes von ihnen entspricht – genau wie die Zeichen im Tierkreis und die Planeten – bestimmten Qualitäten bzw. Eigenschaften.

Zuordnung der Häuser und Planeten

Haus
Zeichen
Planet
Eigenschaften
1
Widder
Mars
wagemutig, regsam
2
Stier
Venus
beharrlich, genussfreudig
3
Zwillinge
Merkur
kommunikativ, offen
4
Krebs
Mond
emotional, bewahrend
5
Löwe
Sonne
gestaltend, ichbezogen
6
Jungfrau
Merkur
beurteilend, vernünftig
7
Waage
Venus
schöngeistig, diplomatisch
8
Skorpion
Pluto
leidenschaftlich, ausdauernd
9
Schütze
Jupiter
lebhaft, abenteuerlustig
10
Steinbock
Saturn
zielstrebig, bodenständig
11
Wassermann
Uranus
eigensinnig, intellektuell
12
Fische
Neptun
empathisch, metaphysisch

Die einzelnen Planeten werden bei der Horoskoperstellung in ihren Konstellationen und Winkeln (Aspekten) zueinander dargestellt. Je nachdem, in welchem Haus nun welche Planeten auftauchen, lassen sich Rückschlüsse auf die Charaktereigenschaften und Lebensaufgaben des Horoskopeigners ziehen.

Weitere Elemente, die im Radix oder Radixhoroskop eingezeichnet werden, sind die Aszendent-Deszendent-Achse sowie die Achse zwischen dem sogenannten „Medium coeli“ (auch „Himmelsmitte“) und dem „Imum coeli“ (auch „Himmelstiefe“), die in einem ungefähren 90 Grad-Winkel zueinander stehen. Die erste Achse soll den Weg des Menschen vom Ich zum Du, die zweite den Weg vom Wir zum Ihr symbolisieren.

Die so dargestellten Konstellationen sind für den Fachmann bei der Interpretation sehr aufschlussreich. Für einen Laien ist die bunte grafische Darstellung des Geburtshoroskops dagegen oft verwirrend. Daher bedarf es der Erklärung durch einen Experten, um mit dieser Horoskopgrafik etwas anfangen zu können.

Welche Horoskope gibt es?

Es existiert eine Unmenge an unterschiedlichen Horoskoparten, von denen einige der gängigsten an dieser Stelle kurz vorgestellt werden sollen.

Das Jahreshoroskop

Ein Jahreshoroskop beleuchtet diejenigen Einflüsse, die innerhalb eines Jahres – also dem Zeitraum, den die Sonne benötigt, um durch alle Sternzeichen zu wandern – auf die einzelnen Menschen zukommen. Die gängigste Form kostenloser Jahreshoroskope basiert in der Regel auf den allgemeinen Sternzeichen, wie sie eigentlich jeder kennt.

Ein professionell erstelltes, individuelles Jahreshoroskop, auch Solar oder Solarhoroskop genannt, beleuchtet stattdessen den Zeitraum von einem Geburtstag des betreffenden Menschen zum nächsten. Damit wird diejenige Zeitspanne auf ihre Qualitäten hin untersucht, welche die Sonne benötigt, um wieder dort anzukommen, wo sie bei der Geburt stand.

Wochenhoroskop und Monatshoroskop

Analog zu den Voraussagen für ein ganzes Jahr werden die Voraussagen beim Monatshoroskop und beim Wochenhoroskop gemacht. Es wird lediglich ein deutlich kürzerer Zeitraum gewählt und die Bewegungen der Planeten zu den jeweiligen Zeichen in Bezug gesetzt.

Das Tageshoroskop

Bei der Erstellung von allgemeinen Tageshoroskopen werden die aktuellen Transite der Planeten, d.h. die Stellungen der Sterne, auf ihre Einwirkungen und Tendenzen hinsichtlich des jeweiligen Sternzeichens untersucht.

Wie auch beim Solar bzw. Solarhoroskop, werden bei individuell erstellten Tageshoroskopen die Transite in Bezug auf das Geburtshoroskop untersucht und miteinander in Beziehung gesetzt. Hiermit lassen sich deutlich genauere Aussagen für den Einzelnen treffen, als dies bei kostenlosen Zeitungs- oder Onlinehoroskopen der Fall ist.

Das Partnerhoroskop bzw. Liebeshoroskop

Bei dieser Variante – auch Synastrie genannt – existieren gleich mehrere Formen, die es zu unterscheiden gilt. Zunächst sei hier die allgemein bekannte Form des Partnerhoroskops genannt. Hierbei werden die verschiedenen Sternzeichen auf ihre charakterlichen Eigenschaften hin untersucht und miteinander verglichen. Dieser Partnervergleich gibt in der Regel bereits erste Tendenzen an, wie gut bestimmte Sternzeichenpartner zueinander passen.

Genauere Einsichten in Bezug auf eine Partnerschaft bietet ein sogenanntes Combinhoroskop (auch „Kombinhoroskop“) sowie das Composithoroskop (auch „Komposithoroskop“). Beim Combinhoroskop wird aus den Mittelwerten der Geburtszeit und dem Geburtsort beider Partner ein neues Geburtshoroskop erstellt. Bei einem Composithoroskop werden dagegen die Mittelwerte der Planeten und Achsen der beiden Partner zur Berechnung herangezogen.

Sonderformen und spezielle Horoskope

Lunar bzw. Lunarhoroskop

Ähnlich dem Solarhoroskop, wird beim Lunarhoroskop (Mondhoroskop) der Zeitraum betrachtet, die der Mond benötigt, um einmal durch alle Zeichen hindurchzuwandern. Hierfür braucht er in der Regel knapp 28 Tage. Diese Horoskopform soll Hinweise über das aktuelle seelische Befinden des betreffenden Menschen anzeigen.

Chinesisches Horoskop

Nicht nur in der westlichen Welt, auch im asiatischen Raum haben sich die Menschen seit jeher intensiv mit den Sternen beschäftigt. Und bereits im alten China entwickelte sich eine ganz eigene astrologische Lehre. Selbstverständlich mit anderen Sternzeichen, als den uns bekannten. Im chinesischen Horoskop tragen die 12 Zeichen Namen wie Hund, Ratte oder Schwein. Und auch die zugrundeliegende Theorie ist eine gänzlich andere.

Karmahoroskop

Im buddhistischen Indien spielt der Begriff des Karmas eine wichtige Rolle. Er bedeutet so viel wie „Tat“ und meint, die Summe aller Handlungen eines Menschen. Da im Buddhismus auch der Glaube an Reinkarnation (Wiedergeburt) herrscht, handelt es sich beim Karma auch um Handlungen aus vergangenen Leben. Mit einem Karmahoroskop lassen sich Zusammenhänge zwischen Karma und den Einflüssen der Himmelskörper aufdecken und verdeutlichen.

Keltisches Horoskop

Auch die Kelten beschäftigten sich in ihrer Mythologie mit dem Sternenhimmel. Statt Tierbezeichnungen gibt es in dieser Horoskopform die sogenannten Seelenbäume, welche die charakterlichen Eigenschaften der Menschen widerspiegeln sollen. So gibt es 21 verschiedene Bäume zur Charakterisierung der menschlichen Eigenschaften.

Indianisches Horoskop

In der Hochkultur der nordamerikanischen Ureinwohner entwickelte sich ebenfalls eine eigene astrologische Lehre. Auch sie unterteilten den Jahreszyklus in 12 Bereiche, die durch verschiedene Tiere, wie Gans, Braunbär oder Rabe charakterisiert wurden. Zudem ist hier nicht die Rede von einem Horoskop, sondern vom Medizinrad.

Was ist dran an Horoskopen?

Viele Menschen sind der Meinung, dass Horoskope nicht stimmen oder nicht stimmen können. Doch bezieht sich diese Aussage in der Regel auf diejenigen Horoskoparten, die lediglich aufgrund der Sternzeichen erstellt werden. Und damit auch nur allgemein gültig sein können.

Aus Expertensicht dient diese Art von Sternendeutung denn auch eher der Unterhaltung. Denn sie ist nicht mit den ausführlichen Berechnungen vergleichbar, die bei der Erstellung eines fachmännischen und individuellen Horoskops angestellt werden. Nicht grundlos lassen sich Vertreter dieses Fachs lange ausbilden, um sich eingehend mit der Materie der Sternenkunde auseinanderzusetzen.

Daher können diese Horoskope auch gar nicht immer „stimmen“, basieren sie doch ausschließlich auf den allgemeinen Sternzeichen. Und beziehen wichtige Informationen, wie den Geburtsort oder den genauen Geburtszeitpunkt nicht mit ein.

Zudem wird in Fachkreisen bemängelt, dass auch der Begriff „Sternzeichen“ eigentlich nicht korrekt ist. Denn dieser berücksichtigt – im Gegensatz zum Begriff „Tierkreiszeichen“ – nicht die Tatsache, dass die Sternbilder und -zeichen nicht (mehr) identisch sind.

Der Grund dafür ist die leichte Kreiselbewegung der Erdachse, durch die sich im Laufe der Zeit die Sternbilder im Verhältnis zu den Zeichen um 1 Grad alle 72 Jahre verschieben. Damit weichen sie heutzutage um ca. 24-30 Grad voneinander ab.

Eine ausführliche Darstellung dieses Sachverhalts würde den Rahmen dieser Seite sprengen. Jedoch gibt diese Tatsache bereits wichtige Hinweise, weshalb viele der kostenlosen online Horoskope nur bedingt auf jede Einzelperson zutreffen.

Was steckt hinter den Sternzeichen?

Dieser Begriff gibt dasjenige Zeichen an, in dem die Sonne bei der Geburt eines Menschen stand. Daher heißt es in Fachkreisen auch „Sonnenzeichen“ und die zugehörige Form der Astrologie wird „Sonnenzeichenastrologie“ genannt. Sie bildet die Grundlage für die meisten kostenlosen Zeitungs- und Onlinehoroskope.

Manchmal werden die einzelnen Zeichen auch in je drei Dekaden unterteilt. Doch mehr Informationen werden für die Erstellung eines Tages-, Monats-, Jahres, oder Partnerhoroskops mithilfe der Sonnenzeichenastrologie nicht miteinbezogen. Allein aus diesem Grund ist es schwierig, aufgrund dieser wenigen Daten zuverlässige Voraussagen über eine Person oder die Zukunft eines Menschen zu machen.

Dennoch treffen aber zumindest gewisse Tendenzen der Erkenntnisse aus der Sonnenzeichenastrologie bei einigen Menschen zu. Nicht grundlos kennt man Aussagen wie „Das ist ein typischer Widder – immer mit dem Kopf durch die Wand!“

Aszendent und Deszendent

Wie bereits erwähnt, wird jedem Menschen an seinem Geburtstag nicht nur ein Zeichen aus dem Tierkreis, sondern auch ein Aszendent zugeordnet. Hiermit lassen sich bereits individuellere Voraussagen über die Eigenschaften und Lebensaufgaben eines Menschen treffen, als lediglich anhand der Sternzeichen.

Er ist neben dem Sonnenzeichen der wichtigste Punkt im Horoskop und beschreibt die Grundqualitäten, mit denen der betreffende Mensch ausgestattet ist. Ihm gegenüber liegt sein Gegenspieler: der Deszendent. Dieser gibt an, welche Aspekte aufgrund unseres Auftretens unseren Mitmenschen gegenüber auf uns zurückfällt. So kann man sagen, dass die vom Deszendenten repräsentierten Qualitäten uns von anderen Menschen gespiegelt werden.

Wenn Sie Ihren Aszendenten kennen, können Sie mithilfe der folgenden Tabelle leicht Ihren Deszendenten herausfinden.

Aszendent
Deszendent
Widder
Arrow
Waage
Stier
Arrow
Skorpion
Zwillinge
Arrow
Schütze
Krebs
Arrow
Steinbock
Löwe
Arrow
Wassermann
Jungfrau
Arrow
Fische
Waage
Arrow
Widder
Skorpion
Arrow
Stier
Schütze
Arrow
Zwillinge
Steinbock
Arrow
Krebs
Wassermann
Arrow
Löwe
Fische
Arrow
Jungfrau

Horoskop Auswahl für Ihr Sternzeichen

Die Sterne verraten Ihnen – durch Ihr kostenloses Horoskop – alles über Liebe und Partnerschaft, Beruf, Job und Finanzen oder Gesundheit und Feng-Shui: Mit unseren astrozeit24 Horoskopen wissen Sie immer, was Sie in Zukunft erwartet.

Unser astrozeit24 Horoskopservice bietet Ihnen viele verschiedene Horoskoparten. Finden Sie hier täglich aktuelle Tageshoroskope, die Jahreshoroskope 2018 und unsere Partnerhoroskope. Klicken Sie einfach in der folgenden Liste auf das gewünschte Horoskop für Ihr Sternzeichen oder für das Sternzeichen Ihres Partners:

Widder Horoskope

Stier Horoskope

Zwillinge Horoskope

Krebs Horoskope

Löwe Horoskope

Jungfrau Horoskope

Waage Horoskope

Skorpion Horoskope

Schütze Horoskope

Steinbock Horoskope

Wassermann Horoskope

Fische Horoskope

Individuelle Horoskope für Ihr Sternzeichen

Wenn Sie nun mehr über Ihre ganz persönlichen Sterne erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen ein Gespräch mit unseren erfahrenen Horoskop-Experten. Mithilfe vom Geburtsdatum, der genauen Geburtszeit sowie dem Geburtsort erstellen sie Ihnen Ihr ganz individuelles Horoskop für alle Lebensbereiche.

Ob Jahreshoroskop, Tageshoroskop, Monatshoroskop oder Wochenhoroskop: Ein Blick in die Sterne verrät Ihnen, was Sie in Zukunft erwartet. Möchten Sie sich einen persönlichen Partnervergleich oder ein Liebeshoroskop berechnen lassen, benötigen Sie noch zusätzlich die Daten Ihres Partners.

Werfen Sie mit astrozeit24 einen detaillierten Blick in die Sterne und erfahren Sie, wie Sie Ihr Lebensglück erreichen!

Jetzt anrufen!